Kategorien
Alle Quellen Vielfältige Textproduktion, Performance und Musik

Kunst und Feminismus: La Gale

Die Lausanner Rapperin La Gale veröffentlichte 2012 ihr gleichnamiges Debütalbum. Karin Guignard, aka La Gale, ist in der DIY-Punkszene in Lausanne gross geworden. Ihre Texte sind radikal gesellschaftskritisch: sie rappt gegen Sexismus, Kapitalismus und Grenzregime und macht auf blinde Flecken des Feminismus aufmerksam. In einem Interview in der Wochenzeitung WoZ von 2012 spricht Guignard unter anderem über die verkürzte Kritik an Frauen*unterdrückung und islamophobe Tendenzen unter Feministinnen. (sp)

PDF «Warum ist das alles so wahnsinnig ernst?» in neuem Tab öffnen

Jan Jirát, Warum ist das alles so wahnsinnig ernst? Durch den Monat mit Karin Guignard, in: WoZ, 6.12.2012, S. 14.